Zum Inhalt

Kin­der schaf­fen Wissen – auch in der Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten

-
in
  • Startseite
  • For­schung & Drittmittel
  • Fachgebiete
Mann sitzt mit seinem Kind vor einem Laptop und nimmt an der Studie teil © Abteilung für Ent­wick­lungs­psy­cho­lo­gie und Pädagogische Psy­cho­lo­gie​/​Uni­ver­si­tät Bremen

Einen neuen Ansatz zu Online-Studien hat das Fach­ge­biet Sehen, Sehbeeinträchtigung & Blindheit (SSB) zu­sam­men mit anderen Partnern ge­star­tet.

Die Co­ro­na-Pan­de­mie und die damit verbundene Zeit räumlicher Distanzierung be­ein­flus­sen nicht nur das alltägliche Leben, sondern auch For­schung, die sich zum Ziel ge­setzt hat, das menschliche Verhalten und Erleben besser zu ver­ste­hen. Entwicklungspsychologische Forschungs­gruppen, die auf die Studienteilnahme von Kindern mit ihren Eltern angewiesen sind, kön­nen zurzeit nur sehr ein­ge­schränkt Studien im direkten Kontakt durchführen. Eine Mög­lich­keit, dennoch wich­ti­ge For­schungs­er­geb­nis­se zu erzielen, ist die Durchführung von Online-Studien.

Um das di­gi­ta­le Angebot von Online-Studien im Be­reich der entwicklungspsychologischen For­schung zu bündeln und Familien leichter zugänglich zu ma­chen, haben sich Forschungs­gruppen an Uni­ver­si­tä­ten, Fachhochschulen und anderen Ein­rich­tun­gen in Deutsch­land, Österreich und der Schweiz zu­sam­men­ge­schlos­sen, um die Internetplattform „Kin­der schaf­fen Wissen“ anzubieten. Das Fach­ge­biet SSB der Fa­kul­tät für Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten sowie das Labor für Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache der Fa­kul­tät 15 be­tei­li­gen sich an der Platt­form.

Während jede Forschungs­gruppe ih­re eigenen Schwer­punkte in der Er­for­schung kindlicher Ent­wick­lung setzt, so verfolgen sie alle ein ge­mein­sa­mes Ziel: Mit Hilfe spielerischer Studien wol­len sie besser erforschen und ver­ste­hen, wie Kin­der, Jugendliche und Erwachsene die Welt wahr­neh­men, wie sie denken und ler­nen. Im Rah­men von Online-Studien kön­nen diese Personengruppen ganz bequem und sicher von zuhause aus ein Teil dieser For­schung sein!

Die Studien variieren bezüglich Zielgruppe, Dauer, Aufgabenstellung und Aufbau. Wenn die Studien ohne Mitwirkung des*r Studienleiters*in ablaufen, kann man sofort daran teilnehmen. Andere Studien hingegen bestehen aus ei­nem Video-Chat oder Telefonat mit ei­nem*einer Wis­sen­schaft­ler*in, wofür vorweg ein Termin vereinbart wird. Auf der Website des Projekts kön­nen sich Eltern über das Online-Stu­di­en­an­ge­bot in­for­mie­ren und sich passende Studien aussuchen.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.