Zum Inhalt
Gut zu wissen

Aktuelles aus der Fakultät

21.03.2023

DFG fördert Forschungsprojekt DiaFit zum Thema „Beurteilung der Modell-Fit-Passung für kognitive Diagnosemodelle“

Im Projekt werden in einer Simulationsstudie verschiedene Methoden zur Beurteilung der Modellfit-Passung für kognitive Diagnosemodelle untersucht.

In der linken Bildhälfte ist der Schriftzug "RehaWiss" zu sehen, rechts daneben "DFG - Deutsche Forschungsmeinschaft"
13.03.2023

„Erinnermich“: Der MArS – der Medien- und Arbeitsraum für Studierende

In den Lockdowns in Vergessenheit geraten, aber ein „Erinnermich“ wert: Der Medien- und Arbeitsraum für Studierende (MArS) in 4.418b (EF50).

Auf einem quadratischen, gelben Post-it Zettel ist mit Edding eine Glühbirne gemalt. Der Post-It ist mit einer roten Stecknadel an einer Wand aus braunem Kork befestigt.
21.02.2023

Studierende knüpfen Praxis-Kontakte

Erneut bieten BA-Studierende im Rahmen der „Get Online Week“ Kurse zur Stärkung digitaler Teilhabe in Einrichtungen für vulnerable Zielgruppen an.

Studierende im Gespräch mit Praxispartner*innen im Rahmen des Kontakttages
16.02.2023

Forschungsteam „Innovation der Inklusion“ stellt Ergebnisse auf der IFO-Jahrestagung vor

Sieben Forschende aus den Fakultäten 13 und 17 stellten Ihre Forschungsergebnisse auf der 36. Jahrestagung der Inklusionsforscher:innen (IFO) vor.

Fünf Personen stehen an einem Geländer und schauen in Richtung Kamera.
06.02.2023

Deutschlandstipendium 22/23: Das sind die Stipendiat*innen der Fakultät 13

In der aktuellen Förderperiode 22/23 wurden wieder fünf Stipendiat*innen ausgewählt, die wir hier genauer vorstellen.

Collage von Portraitaufnahmen der fünf Stipendiatinnen des Förderungsjahres 2022/2023
02.02.2023

Erfolgreiche Disputation von Yvonne Söffgen

Die Fakultät gratuliert Yvonne Söffgen, die ihre Promotion am 27.01.2023 erfolgreich verteidigt hat.

Ein schwarzer Doktorhut mit einer orangenen Quaste liegt auf einem aufgeschlagenen Buch.
31.01.2023

Prof. Dr. Ute Ritterfeld zum Mitglied im Strategie- und Forschungsrat berufen

Am 24. Januar ist das neue Gremium zu seiner ersten Sitzung zusammengekommen, um die Universität zu forschungsstrategischen Themen zu beraten.

Foto von Prof. Dr. Ute Ritterfeld
24.01.2023

TU Dortmund fördert zwei weitere Projekte im Rahmen der Young Academy

Vier weitere Post-Doktorand*innen der Fakultät wurden in das Nachwuchsprogramm der Universität aufgenommen.

Unterschiedlich große und farbige Pfeile, die von links unten nach rechts oben zeigen.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.