Zum Inhalt
Laufende Drittmittelprojekte

Projekte

Fragen und Aspekte einer Inklusiven Ge­sell­schaft zeigen sich in der Vielfalt der For­schungs­pro­jekte der Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten. Bereits abgeschlossene Drittmittelprojekte finden sich nach Datum des Projektabschlusses sortiert im Archiv.

 

Beginn 2021

  • Projektziel: Aufbau und Etablierung einer Sehambulanz für Kin­der, die eine evidenzbasierte und multi-methodische Seh-Diagnostik und damit eine Forschungsplattform anbietet.  
  • Fach­ge­biet: Sehen, Sehbeeinträchtigung & Blindheit 
  • Projektleitung: Prof. Dr. Sarah Weigelt
  • Laufzeit: 2021 - 2023
  • Ko­ope­ra­tions­part­ner: Prof. em. Dr. Renate Walthes 
  • För­de­rung: Theodor Springmann Stiftung

Nähere In­for­ma­ti­onen zum For­schungs­pro­jekt

 

Beginn 2020

  • Projektziel: Die Er­geb­nisse sollen die empirische Evidenz über die Veränderungen in der Zu­sam­men­arbeit und den klinischen Abläufen, die bei der Einführung der elektronischen Patientenakte zu berücksichtigen sind, erweitern. 
  • Fach­ge­biet: Rehabilitationssoziologie
  • Projektleitung: Vertr.-Prof. Dr. Ute Karbach
  • Laufzeit: 2020 - 2023
  • Ko­ope­ra­tions­part­ner: Prof. Dr. Holger Pfaff, Uni­ver­si­tät zu Köln; Prof. Dr. Köberlein-Neu, Bergische Uni­ver­si­tät Wuppertal
  • För­de­rung: Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF)

Nähere In­for­ma­ti­onen zum For­schungs­pro­jekt

  • Projektziel: Erfassung des Entstehungsprozesses und potenzieller Barrieren bei der bun­des­wei­ten Etablierung Medizinischer Zentren für Erwachsene mit Be­hin­derung (MZEB)
  • Fach­ge­biet: Rehabilitationssoziologie
  • Projektleitung: Vert.-Prof. Dr. Ute Karbach
  • Laufzeit: Voraussichtlich Mai 2020 - April 2023
  • Ko­ope­ra­tions­part­ner: Prof. Dr. Katharina Rathmann (Konsortialführung: Hoch­schu­le Fulda)
  • För­de­rung: Innovationsfonds des gBA

Nähere In­for­ma­ti­onen zum For­schungs­pro­jekt folgen

Beginn 2019

Teil des Verbundprojekts Children of mentally ill parents at risk evaluation (COMPARE)

  • Projektziel:  Un­ter­su­chung der emotionalen Verarbeitung und emotionalen Regulation von Kindern psychisch erkrankter Eltern
  • Fach­ge­biet: Sehen, Sehbeeinträchtigung & Blindheit
  • Projektleitung: Prof. Dr. Sarah Weigelt
  • Laufzeit: 2019 - 2021
  • Ko­ope­ra­tions­part­ner: Prof. Dr. Rudolph Stark, JLU Gießen; Prof. Dr. Christina Schwenck, JLU Gießen
  • För­de­rung: Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF)

Nähere In­for­ma­ti­onen zum For­schungs­pro­jekt

  • Projektziel: För­de­rung einer forschenden und inklusiven Haltung durch ein hochschulübergreifendes Seminar zum The­ma Bewegung und Virtual Reality
  • Fach­ge­bietKörperliche und Motorische Ent­wick­lung in Rehabilitation und Pädagogik
  • Projektleitung: Dr. Caterina Schä­fer
  • Laufzeit: 2019 - 2021
  • Ko­ope­ra­tions­part­nerDr. David Wiesche, Fachbereich Sportpädagogik, Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum
  • För­de­rungStiftung Mercator (Mercur Research Center Ruhr)

Nähere In­for­ma­ti­onen zum For­schungs­pro­jekt

  • Projektziel: Ent­wick­lung und Evaluation einer computergestützten Platt­form, die (a) di­gi­ta­le Therapiekonzepte für ADHS, (b) Psychoedukation, (c) regelmäßige Verlaufsdiagnostik kom­bi­niert
  • Fach­ge­biet: Methoden der empirischen Bildungs­forschung
  • Projektleitung: Prof. Dr. Jörg-Tobias Kuhn
  • Laufzeit: März 2019 - Februar 2022
  • Ko­ope­ra­tions­part­nerProf. Dr. Maic Masuch (Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen), Meister Cody GmbH (Düsseldorf)
  • För­de­rung: EFRE.NRW

Nähere In­for­ma­ti­onen zum For­schungs­pro­jekt

Beginn 2018

  • Projektziel: Ent­wick­lung eines mobilen Systems zum di­gi­tal gestützten, multimedialen Ler­nen und Trainieren von praktischen Handlungsabläufen in beruflichen Ausbildungs- und Arbeitsprozessen
  • Fach­ge­biet: Reha­bilitations­technologie
  • Projektleitung: Prof. Dr. Ing. Christian Bühler (Gesamtprojektleitung: FTB-For­schungs­in­s­ti­tut Technologie und Be­hin­derung der Stiftung Volmarstein, Helmut Heck)
  • Laufzeit: 1. Ok­to­ber 2018 - 30. September 2021
  • Ko­ope­ra­tions­part­ner: Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund (Fach­ge­biet Reha­bilitations­technologie), Berufsbildungszentrum Schlicherum, Hamburger Arbeitsassistenz
  • För­de­rung: Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF)

Nähere In­for­ma­ti­onen zum For­schungs­pro­jekt

  • Projektziel: Ent­wick­lung und Evaluation einer barrierearmen di­gi­ta­len Lernumgebung in der videobasierten und reflexiven Lehrer/-innenbildung
  • Fach­ge­biet: Körperliche und Motorische Ent­wick­lung
  • Projektleitung: Prof. Dr. Ing. Christian Bühler (Gesamtprojektleitung: Prof. Dr. Stephan Hußmann, DoKoll)
  • Laufzeit: Ok­to­ber 2018 - März 2022
  • Ko­ope­ra­tions­part­ner: Fachdidaktik Mathe­matik (Pri­mar­stu­fe und Se­kun­dar­stu­fe), Fachdidaktik In­for­ma­tik, Fachdidaktik Deutsch, Fachdidaktik Musik, DoBus
  • För­de­rung: Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF)
  • Projektziel: Men­schen mit Be­hin­de­run­gen, im Wesentlichen mit Lernbeeinträchtigungen, durch den Ein­satz digitaler Me­di­en, ins­be­son­de­re durch die Nutzung von AR Applikationen, für den ersten Ar­beits­markt zu qualifizieren
  • Fach­ge­biet: Reha­bilitations­technologie
  • Projektleitung: Prof. Dr. Ing. Christian Bühler (Gesamtprojektleitung: Martin Künemund, Josefsheim Bigge gGmbH, Berufsbildungswerk)
  • Laufzeit: 1. April 2018 - 31. Mai 2021
  • Ko­ope­ra­tions­part­ner: JosefsheimBigge gGmbH, Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten Fach­ge­biet Reha­bilitations­technologie, Hannoversche Werkstätten gGmbH, Lebenshilfe Erfurt gGmbH
  • För­de­rung: Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung

Nähere In­for­ma­ti­onen zum For­schungs­pro­jekt

  • Projektziel: Wissen­schaft­liche Begleitung der Rehabilitationspädagogischen Zusatzqualifikation der BAG BBW gem. Rahmenregelung BIBB
  • Fach­ge­biet: Reha­bilitations­technologie
  • Projektleitung: Prof. Dr. Ing. Christian Bühler
  • Laufzeit: ab 2018
  • Ko­ope­ra­tions­part­ner: Bundesarbeitsgemeinschaft Berufsbildungswerke (BAG BBW)
  • För­de­rung: Bundesarbeitsgemeinschaft Berufsbildungswerke (BAG BBW)
  • Projektziel: Un­ter­su­chung von Entwicklungsverläufen des visuellen Gehirns bei Kindern mit­hil­fe behavioraler und bildgebender Ver­fah­ren zur Beantwortung der Fra­ge "Wie sehen Kin­der die Welt?"
  • Fach­ge­biet: Sehen, Sehbeeinträchtigung & Blindheit 
  • Projektleitung: Prof. Dr. Sarah Weigelt
  • Laufzeit: 2018-2023
  • Ko­ope­ra­tions­part­ner: -
  • För­de­rung: VolkswagenStiftung

Nähere In­for­ma­ti­onen zum For­schungs­pro­jekt

Beginn 2017

  • Projektziel: Das Projekt un­ter­sucht die Ent­wick­lung des Extinktionslernens in der frühen Kindheit und im Jugendalter.
  • Fach­ge­biet: Sehen, Sehbeeinträchtigung & Blindheit 
  • Projektleitung: Prof. Dr. Sarah Weigelt
  • Laufzeit: 2017-2021
  • Ko­ope­ra­tions­part­ner: Prof. Dr. Silvia Schneider, Ruhr Uni­ver­si­tät Bochum
  • För­de­rung: Deutsche Forschungsgemein­schaft

Nähere In­for­ma­ti­onen zum For­schungs­pro­jekt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.