Zum Inhalt
Master of Education

Lehramt für son­der­pä­da­go­gi­sche För­de­rung

Praxissemester

Das Praxissemester ist ein fester Be­stand­teil des Masterstudiums gemäß Leh­rer­aus­bil­dungs­ge­setz von 2009 (LABG 2009 in der Fassung von 2020). Es handelt sich um ein fünfmonatiges schulisches Praktikum im angestrebten Lehramt, das nach Empfehlung im 1. oder 2. Mastersemester vor­zu­be­rei­ten und im 2. oder 3. Mastersemester an einer Schule zu ab­sol­vie­ren ist. Es wird bildungswissenschaftlich und fachdidaktisch vorbereitet und begleitet.
Studieren Sie Lehramt für son­der­pä­da­go­gi­sche För­de­rung, Lehramt an Gymnasien und Ge­samt­schulen oder Lehramt an Berufskollegs wer­den Sie im Praxissemester zusätzlich in ei­nem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt vorbereitet und begleitet.

Das Praxissemester erstreckt sich über zwei Se­mes­ter. Es finden vorbereitende Ver­an­stal­tun­gen in drei Be­rei­chen statt: den Bildungswissenschaften, der Fachdidaktik im gewählten Fach und einer der sonderpädagogischen Fach­rich­tungen (1. Se­mes­ter). Nach dieser Vorbereitung beginnt der schulpraktische Teil. Während dieser Zeit wer­den begleitende Ver­an­stal­tun­gen in allen drei Be­rei­chen be­sucht (2. Se­mes­ter). 

Vorbereitende Ver­an­stal­tun­gen zum Praxissemester finden an unserer Fakultät in jedem Se­mes­ter zu jedem der angebotenen Förderschwerpunkte (Emotionale und soziale Ent­wick­lung, Geistige Ent­wick­lung, Körperliche und motorische Ent­wick­lung, Ler­nen, Sehen, Sprache) statt. Die Teil­nah­me ist Voraussetzung für die Be­wer­bung um einen Praktikumsplatz an einer Schule. Die An­mel­dung zu einer vorbereitenden Ver­an­stal­tung erfolgt als Sammelanmeldung mit Prioritätenangaben über das LSF.

Auch die begleitenden Ver­an­stal­tun­gen zum Praxissemester finden jedes Se­mes­ter statt. Sie wer­den in den Monaten wäh­rend Ihres Schulpraktikums an der TU Dort­mund be­sucht. Sie be­su­chen die begleitende Ver­an­stal­tung im gleichen sonderpädagogischen Förderschwerpunkt, in dem Sie auch das vorbereitende Seminar be­sucht haben.

Aktuelle In­for­ma­ti­onen zu Terminen, Fristen und neuen Verordnungen zum Praxissemester an der TU Dort­mund entnehmen Sie bitte der Seite des Dort­mun­der Kom­pe­tenz­zen­trums für Leh­rer­bil­dung und Lehr-/Lernforschung (DoKoLL).

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.