Zum Inhalt

Praktikum und Praxiskontakte

Stu­di­um - Berufspraxis

Der Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten ist es ein großes Anliegen, eine Verknüpfung zwischen Stu­di­um und beruflicher Praxis, sowohl im Schulkontext als auch in der sozialen und beruflichen Rehabilitation, herzustellen. Hierfür sind in vie­len der Stu­di­en­gän­ge Pflichtpraktika, Praxissemester sowie dazu begleitende Lehr­ver­an­stal­tun­gen integriert. Über Angebote wie die Praktikumsbörse und den Kontakttag kön­nen wei­tere Kontakte geknüpft wer­den.

© congerdesign pixabay

Den Stu­die­ren­den des Mas­ter­stu­dien­gangs Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten bietet die Fakultät im Rah­men des freiwilligen Mentoring-Pro­gramms die Mög­lich­keit, Kontakte in die Praxis zu knüpfen und den Übergang vom Stu­di­um in den Beruf individuell zu besprechen und zu ge­stal­ten.

Praktikumsbörse

Die Praktikumsbörse beinhaltet ver­schie­de­ne Ein­rich­tun­gen aus der Praxis, in denen Stu­die­ren­de der Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten ihr Praktikum ab­sol­vie­ren kön­nen.

Stu­die­ren­de finden in der Praktikumsbörse An­re­gung­en und kön­nen Kontakte zu den Institutionen knüpfen, um ein Praktikum zu ab­sol­vie­ren. In der Praktikumsbörse finden Sie Ein­rich­tun­gen der sozialen und beruflichen Rehabilitation. 

© geralt pixabay

Ein­rich­tun­gen, die gerne in die Praktikumsbörse auf­ge­nom­men wer­den möchten, kön­nen ein Kontaktformular ausfüllen und dies an die Studienkoordination senden. 

Alle wichtigen In­for­ma­ti­onen er­hal­ten Sie auf der Seite der Praktikumsbörse.

Praktikumsbörse

Praktika wäh­rend des Stu­di­ums

Je nach gewähltem Studiengang durchlaufen Sie wäh­rend Ihres Stu­di­ums eine oder mehrere Praxisphasen. Welche genau entnehmen Sie der Praktikumsbestimmung Ihres Studiengangs.

© Uli-W pixabay

Praktikumsbestimmungen der Stu­di­en­gän­ge

Die ver­schie­de­nen Stu­di­en­gän­ge der Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten haben unterschiedliche Bestimmungen für die Praxisphasen. Um wei­tere In­for­ma­ti­onen zu er­hal­ten, wählen Sie Ihren Studiengang aus. 

Bachelor­stu­dien­gänge

Master­studien­gänge

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.