Zum Inhalt

Liebe Leser*innen,

auf dieser Seite findet Ihr alles Aktuelle der Gleichstellung - Vorträge, Ausschreibungen, interessante Presse­mitteilungen sowie Hinweise auf Work­shops und Sti­pen­di­en.

 


Mobbing und Diskriminierung am wis­sen­schaft­lichen Arbeitsplatz: Typologie, Verbreitung, Gruppenunterschiede und Prävention

Vor­trag von Dr. Clemens Striebing - 16. No­vem­ber 2021 - 16 Uhr

Infos und Link unter "Vorträge & Work­shops"

Holzpüppchen zeigen Mobbing © AlexasFotosaufPixabay

Aktuelles

Newsletter:

FUMA Newsletter mit zahl­rei­chen In­for­ma­ti­onen und Terminen für die nächsten Wochen

Neues von:

dem Deut­schen Frauenrat

Gewalt gegen Frauen – Kein Ende in Sicht

"Heute ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Die am 23. No­vem­ber veröffentlichten Zahlen zur Partnerschaftsgewalt führen einmal im Jahr vor Augen, wie weit Deutsch­land von diesem Ziel entfernt ist. Seitdem das BKA die Sta­tis­tik 2015 zum ersten Mal veröffentlichte, nehmen die zur Anzeige gebrachten Fälle häuslicher Gewalt jährlich zu und werfen ein Schlaglicht auf das Problemfeld geschlechtsspezifischer Gewalt: 80 Pro­zent der Betroffenen sind Frauen, die Täter zu 80 Pro­zent Männer. Die Fallzahl ist 2020 um knapp fünf Pro­zent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen auf über 148.000. Diese Sta­tis­tik bildet aber nur einen Bruchteil des Problems ab" 

 

Mobbing und Diskriminierung am wis­sen­schaft­li­chen Arbeitsplatz: Typologie, Verbreitung, Gruppenunterschiede und Prävention

Vor­trag am Dienstag, 16. No­vem­ber 2021 um 16 Uhr (di­gi­tal, In­for­ma­ti­onen zum Link s.u.)
Dr. Clemens Striebing
*************************************************
In kaum ei­nem anderen Be­reich arbeitet derart hochqualifiziertes Personal unter vergleichbar prekären Be­din­gun­gen wie in der Wis­sen­schaft. In den letzten Jah­ren wurde dabei zunehmend die Fra­ge aufgeworfen, was für ein Arbeitsklima diese Rah­men­be­ding­ung­en schaf­fen und wie sich eine in­klu­si­ve Forschungskultur ge­stal­ten lässt. Der Vor­trag befasst sich mit Mobbing und Diskriminierung, die wissenschaftliches und Strukturpersonal in Hoch­schu­len und anderen For­schungs­ein­rich­tun­gen erleben. Es wer­den eine Typologie typischer Fallkonstellationen dargestellt, Daten zur Verbreitung von Mobbing- und Diskriminierungserfahrungen prä­sen­tiert und Un­ter­schie­de zwi­schen un­ter­schied­lichen soziodemografischen Gruppen (bspw. nach Gender, sexueller Ori­en­tie­rung und Nationalität) diskutiert. Der Vor­trag unternimmt eine Reihe von Überlegungen für eine effektive Prävention von sozialem Fehlverhalten am wis­sen­schaft­li­chen Arbeitsplatz.

Dr. Clemens Striebing ist Senior Researcher am Center for Responsible Research and In­no­va­ti­on des Fraun­ho­fer IAOs. Er leitet und ist be­tei­ligt an nationalen und inter­natio­nalen For­schungs­pro­jek­ten zu den The­men Organisationskultur, Gleichstellung und Transfer von wissenschaftlichem Wissen. Aktuell arbeitet Clemens Striebing an der Herausgabe eines Sammelbandes mit dem Titel "Diversity and Dicrimination in Research Organizations".

Zoom Link zu der Ver­an­stal­tung

Meeting-ID: 989 4867 4550
Kenncode: 853978

Sti­pen­di­en: Inhalt folgt in Kürze.

Aus­schrei­bung: Inhalt folgt in Kürze.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.