Zum Inhalt

Liebe Leser*innen,

auf dieser Seite findet Ihr alles Aktuelle der Gleichstellung - Vorträge, Ausschreibungen, interessante Pressemitteilungen sowie Hinweise auf Workshops und Stipendien.

 


Vortrag "Wohnungsnot, Geschlecht und Gesundheit. Eine Analyse von Teilhabe und Stigmatisierung"

Referent: Herr Dr. Jan Finzi

am Dienstag, 17.01.2023, 16-18 Uhr, im Raum EF 4.418

Hierbei liegt der Fokus insbesondere auf Frauen als Betroffene von Wohnungs- bzw. Obdachlosigkeit. Als ehemaliger Stipendiat aus Gleichstellungsmitteln der Fakultät wird  im Zusammenhang mit dem Thema insbesondere auf Intersektionalität rekurriert : Herr Dr. Finzi nutzt dabei die Intersektionale Mehrebenenanalyse von Winker und Degele in abgewandelter Form – sowohl im Sinne der theoretischen Verortung aber auch in Bezug auf das methodische Vorgehen.  Das Thema ist Gegenstand seiner Dissertation gewesen.

Als ehemaliger Student im B.A. als auch M.A. und Stipendiat der TU Dortmund ist Herr Dr. Finzi hier tief verwurzelt. Über ein verpflichtendes Praktikum im Studium ist er zu seinem jetzigen Arbeitgeber und dem Thema Wohnungsnot/Obdachlosigkeit gekommen. Dem Verbund Sozialtherapeutischer Einrichtungen (VSE) ist er schon seit über 11 Jahren verbunden. Inzwischen hat Herr Dr. Finzi dort die Funktion als Einrichtungsleitung der Wohnungslosenhilfe und koordiniert dabei die verschiedenen Hilfen, führt Gespräche mit der Kommune über die Hilfelandschaft in Dortmund und ist darüber hinaus zuständig für Verhandlungen mit dem LWL als überregionaler kommunaler Kostenträger der Wohnungslosenhilfe. Daneben macht Herr Dr. Finzi seit Anfang 2020 eine Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut.


Verwendung des gewählten Vornamens von trans*, inter* und nicht-binären Studierenden an der TU Dortmund

Die TU Dortmund hat am 15.6.2022 beschlossen, "dass transidente Personen nunmehr die Möglichkeit haben, die Änderung des Vornamens und des Geschlechtseintrags im Rahmen des universitären Kontextes vorab ohne gerichtlichen Beschluss zu beantragen." Wir freuen uns über diesen Schritt hin zu einem wertschätzenden Miteinander. Hier findet Ihr den Beschluss im Wortlaut.


Richtlinie zum Schutz vor Diskriminierung und sexualisierter Gewalt

Die TU Dortmund hat in ihrer amtlichen Bekanntmachung 16_22 aus dem Juni 2022 eine Richtlinie zum Schutz vor Diskriminierung und vor sexualisierter Gewalt an der TU Dortmund veröffentlicht und kündigt dort z.B. eine Zentrale Beratungsstelle für Fälle von Diskriminierung und sexualisierter Gewalt an.



Homeoffice with kids © Peggy Marco_Pixabay

Das deutschlandweite "Netzwerk Mutterschaft und Wissenschaft" unterstützt Mütter in der Wissenschaft durch Austausch, Schwarmintelligenz, sachgerechte Aufarbeitung von Fakten und Öffentlichkeitsarbeit.

Regelmäßig finden thematische Online-Treffen statt.  Mehr Infos und auch die Anmeldung zum Newsletter über die Homepage.

 

 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.