Zum Inhalt

Be­wer­bung und Einschreibung

Sie interessieren sich für ein Stu­di­um an der Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten der TU Dort­mund? Dann freuen wir uns Ihnen hier In­for­ma­ti­onen zur Be­wer­bung und Einschreibung der jeweiligen Stu­di­en­gän­ge zur Ver­fü­gung stellen zu kön­nen.

Die TU Dort­mund hält auf der Seite Be­wer­bung und Einschreibung detaillierte In­for­ma­ti­onen für Sie bereit.

In­for­ma­ti­onen zur Be­wer­bung für Bachelor­stu­dien­gänge an der Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten

An der Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten sind alle Bachelor­stu­dien­gänge zulassungsbeschränkt und eine Be­wer­bung für den jeweiligen Stu­di­en­gang/das jeweilige Studienfach ist not­wen­dig.

  • Zulassungsvoraussetzung: Allgemeine Hochschulreife oder eine gleichwertige Qualifikation
  • Bewerbungsfrist: 15. Juli eines jeden Jahres
  • die Be­wer­bung erfolgt on­line über das Portal hochschulstart. de
  • die Auswahl obliegt ei­nem allgemeinen Auswahlverfahren der TU Dort­mund (Orts-NC)
  • das Stu­di­um kann nur im Win­ter­se­mes­ter begonnen wer­den
  • Zulassungsvoraussetzung: Allgemeine Hochschulreife oder eine sonstige Qualifikation im Sinne des § 49 HG
  • Bewerbungsfrist: 15. Juli eines jeden Jahres
  • die Be­wer­bung erfolgt on­line über die Internetseite der TU Dort­mund
  • die Auswahl obliegt ei­nem allgemeinen Auswahlverfahren der TU Dort­mund: Auf dem Pflichtfach Bildungswissenschaften liegt ein Orts-NC, sodass eine Be­wer­bung er­for­der­lich ist. Möchten Sie das Unterrichtsfach Englisch stu­die­ren, so ist eben­falls dafür eine Be­wer­bung not­wen­dig.
  • das Stu­di­um kann nur im Win­ter­se­mes­ter begonnen wer­den

Um den Vorbereitungsdienst antreten zu kön­nen, ist ein Absolvieren von Bachelor und Master er­for­der­lich.

 

  • Zulassungsvoraussetzung: Allgemeine Hochschulreife oder eine sonstige Qualifikation im Sinne des § 49 HG
  • Bewerbungsfrist: 15. Juli eines jeden Jahres
  • die Be­wer­bung erfolgt on­line über die Internetseite der TU Dort­mund
  • die Auswahl obliegt ei­nem allgemeinen Auswahlverfahren der TU Dort­mund (Orts-NC)
  • das Stu­di­um kann nur im Win­ter­se­mes­ter begonnen wer­den

Um den Vorbereitungsdienst antreten zu kön­nen, ist ein Absolvieren von Bachelor und Master er­for­der­lich. Zu­dem ist für das Lehramt an Berufskollegs für den Zugang zum Vorbereitungsdienst eine einschlägige fachpraktische Tätigkeit im Umfang von 52 Wochen Dauer nachzuweisen.

  • Zulassungsvoraussetzung: Allgemeine Hochschulreife oder eine sonstige Qualifikation im Sinne des § 49 HG
  • Bewerbungsfrist: 15. Juli eines jeden Jahres
  • die Be­wer­bung erfolgt on­line über die Internetseite der TU Dort­mund
  • die Auswahl obliegt ei­nem allgemeinen Auswahlverfahren der TU Dort­mund (Orts-NC)
  • das Stu­di­um kann nur im Win­ter­se­mes­ter begonnen wer­den

Um den Vorbereitungsdienst antreten zu kön­nen, ist ein Absolvieren von Bachelor und Master er­for­der­lich.

 

In­for­ma­ti­onen zur Be­wer­bung für Master­studien­gänge an der Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten

In die Master­studien­gänge der Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten kön­nen Sie sich ohne eine vorherige Be­wer­bung ein­schrei­ben; diese sind zulassungsfrei.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • ein Bachelorabschluss im Stu­di­en­gang Rehabilitations­pädagogik an der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund oder
  • ein anderer vergleichbarer Abschluss in ei­nem min­des­tens dreijährigen vergleichbaren Stu­di­en­gang an einer staatlichen oder staatlich an­er­kann­ten Hoch­schu­le
    (z. B. Bachelorabschlüsse in Son­der­pä­da­go­gik mit rehabilitationspädagogischem Profil, Son­der­pä­da­go­gik mit ei­nem Studienvolumen von min­des­tens 60 Leistungspunkten im Bachelor für das Fach Son­der­pä­da­go­gik im Modellversuch der gestuften Leh­rer­bil­dung, Lehramt für son­der­päd­ago­gische För­de­rung, Diplom im Stu­di­en­gang Rehabilitation und Pädagogik bei Be­hin­derung an der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund, Bachelorabschlüsse in Heilpädagogik, Sozial­päda­gogik, Logopädie)
  • die An­er­ken­nung vergleichbarer Abschlüsse erfolgt durch den Prü­fungs­aus­schuss
  • Bachelor-Abschlussnote: mind. Gut (2,3)

In­for­ma­ti­onen zur Einschreibung:

  • Das Stu­di­um kann nur zum Win­ter­se­mes­ter begonnen wer­den.
  • für Bewerber_innen, die ihren BA-Abschluss an der TU Dort­mund erworben haben und noch immatrikuliert sind: Der Antrag auf Än­de­rung des Stu­di­ums ist bis zum Freitag vor Vor­le­sungs­be­ginn beim Stu­die­ren­den­se­kre­ta­ri­at einzureichen.
  • für Bewerber_innen, die ihren Abschluss nicht an der TU Dort­mund erworben haben oder ihn zwar an der TU Dort­mund erworben haben, aber zwischenzeitlich exmatrikuliert waren: Online-Einschreibung über das Stu­die­ren­den­se­kre­ta­ri­at sowie Einreichen aller nötigen Unterlagen bis zum Freitag vor Vor­le­sungs­be­ginn. Da bei externen Studienabschlüssen noch eine An­er­ken­nung durch den Prü­fungs­aus­schuss erfolgt, wird eine frühere Einschreibung empfohlen.
    • Bei Bewerber_innen, die bis zum Termin der Einschreibung noch kein Abschlusszeugnis vorlegen kön­nen, dient eine Bescheinigung, dass die Ab­schluss­ar­beit mit min­des­tens "aus­rei­chend" (4,0) bestanden ist, als Grundlage für die Zulassung.
    • Die Einschreibung erfolgt on­line .

Es wird empfohlen, bei Studienbeginn eine angemessene Berufserfahrung in Feldern der Behindertenhilfe und der sozialen Rehabilitation zu erwerben und/oder parallel zum Stu­di­um einer einschlägigen Berufstätigkeit nachzugehen.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Ba­che­lor­stu­di­um Lehramt für son­der­päd­ago­gische För­de­rung.

In­for­ma­ti­onen zur Einschreibung:

  • für Bewerber_innen, die ihren BA-Abschluss an der TU Dort­mund erworben haben und noch eingeschrieben sind: der Antrag auf Än­de­rung des Stu­di­ums ist bis zum 15. Mai (SoSe)/bis zum 15. No­vem­ber (WiSe) beim Stu­die­ren­den­se­kre­ta­ri­at einzureichen.
  • für Bewerber_innen, die ihren Abschluss nicht an der TU Dort­mund erworben haben: der Antrag auf Äquivalenzfeststellung ist früh­zei­tig beim Studierendensekreteriat einzureichen. Bitte beachten Sie, dass die Prüfung einige Zeit in Anspruch nimmt. Die Einschreibefrist endet am 15. Mai (SoSe)/am 15. No­vem­ber (WiSe).
  • Bitte beachten Sie, dass es eine gesonderte Frist gibt, sofern Sie im 1. Se­mes­ter in das Praxissemester starten möchten. Weitere In­for­ma­ti­onen er­hal­ten Sie beim DoKoLL.
  • Die Einschreibung erfolgt on­line.

Das Stu­di­um des Master Lehramt für son­der­päd­ago­gische För­de­rung kann im Winter- und Som­mer­se­mes­ter auf­ge­nom­men wer­den.

Im Masterstudium wer­den die studierten Fächer des Bachelorstudiums fortgeführt.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Ba­che­lor­stu­di­um Lehramt an Berufskollegs mit Fach Son­der­pä­da­go­gik.

In­for­ma­ti­onen zur Einschreibung:

  • für Bewerber_innen, die ihren BA-Abschluss an der TU Dort­mund erworben haben und noch eingeschrieben sind: der Antrag auf Än­de­rung des Stu­di­ums ist bis zum 15. Mai (SoSe)/bis zum 15. No­vem­ber (WiSe) beim Stu­die­ren­den­se­kre­ta­ri­at einzureichen.
  • für Bewerber_innen, die ihren Abschluss nicht an der TU Dort­mund erworben haben: der Antrag auf Äquivalenzfeststellung ist früh­zei­tig beim Studierendensekreteriat einzureichen. Bitte beachten Sie, dass die Prüfung einige Zeit in Anspruch nimmt. Die Einschreibefrist endet am 15. Mai (SoSe)/am 15. No­vem­ber (WiSe).
  • Bitte beachten Sie, dass es eine gesonderte Frist gibt, sofern Sie im 1. Se­mes­ter in das Praxissemester starten möchten. Weitere In­for­ma­ti­onen er­hal­ten Sie beim DoKoLL.
  • Die Einschreibung erfolgt on­line.

Das Stu­di­um des Master Lehramt an Berufskollegs mit Fach Son­der­pä­da­go­gik kann im Winter- und Som­mer­se­mes­ter auf­ge­nom­men wer­den. Für den Zugang zum Vorbereitungsdienst ist eine einschlägige fachpraktische Tätigkeit im Umfang von 52 Wochen Dauer nachzuweisen.

Im Masterstudium wer­den die studierten Fächer des Bachelorstudiums fortgeführt.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Ba­che­lor­stu­di­um Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen mit Fach Son­der­pä­da­go­gik.

In­for­ma­ti­onen zur Einschreibung:

  • für Bewerber_innen, die ihren BA-Abschluss an der TU Dort­mund erworben haben und noch eingeschrieben sind: der Antrag auf Än­de­rung des Stu­di­ums ist bis zum 15. Mai (SoSe)/bis zum 15. No­vem­ber (WiSe) beim Stu­die­ren­den­se­kre­ta­ri­at einzureichen.
  • für Bewerber_innen, die ihren Abschluss nicht an der TU Dort­mund erworben haben: der Antrag auf Äquivalenzfeststellung ist früh­zei­tig beim Studierendensekreteriat einzureichen. Bitte beachten Sie, dass die Prüfung einige Zeit in Anspruch nimmt. Die Einschreibefrist endet am 15. Mai (SoSe)/am 15. No­vem­ber (WiSe).
  • Bitte beachten Sie, dass es eine gesonderte Frist gibt, sofern Sie im 1. Se­mes­ter in das Praxissemester starten möchten. Weitere In­for­ma­ti­onen er­hal­ten Sie beim DoKoLL.
  • Die Einschreibung erfolgt on­line.

Das Stu­di­um des Master Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen mit Fach Son­der­pä­da­go­gik kann im Winter- und Som­mer­se­mes­ter auf­ge­nom­men wer­den.

Im Masterstudium wer­den die studierten Fächer des Bachelorstudiums fortgeführt.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.