Zum Inhalt
Häufige Fragen

Prüfungen

An- und Abmeldungen

Eine An­mel­dung zu den Prüfungen und Studienleistungen erfolgt in der Regel über das BOSS-System zu angegebenen Fristen. Der Anmeldezeitraum für Prüfungen beginnt im BOSS i. d. R. spätestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin und endet zwei Wochen vorher. Die entsprechenden Prüfungszeiträume liegen dabei i. d. R. in den ersten Wochen der vorlesungsfreien Zeit.

Für die 3er/PG Modulprüfung in unseren schulischen Mas­ter­stu­dien­gäng­en erfolgt eine Vorabanmeldung über die Prüfungskoordination.

Allgemein gilt für An- und Abmeldefristen: Zu jeder Prüfung ist eine An­mel­dung bis spätestens zwei Wochen vor dem Beginn der jeweiligen Prüfung er­for­der­lich. Eine Abmeldung ohne Angabe von Gründen ist bei münd­lichen Prüfungen bis zu einer Woche vor dem Beginn der jeweiligen Prüfung, bei schriftlichen Prüfungen bis zu ei­nem Tag vor dem Beginn der jeweiligen Prüfung mög­lich. Aktuelle Anmeldefristen entnehmen Sie bitte den Klausurterminen.

In der Regel ist eine Abmeldung über BOSS mög­lich, wenn es sich um einen feststehenden Prüfungstermin handelt (z. B. Klausurtermin). Bei sonstigen "nicht festgelegten" Prüfungsterminen und Studienleistungen, wie z. B. Hausarbeiten, bei denen eine Abmeldung über BOSS nicht mög­lich ist, wird die Abmeldung per Abmeldeformular durch­ge­führt. Hier ist die Unterschrift der Prüferin/des Prüfers zwingend notwendig. Das Abmeldeformular reichen Sie bei der Prü­fungs­ver­wal­tung ein (Emil-Figge-Str. 61). Ohne ent­spre­chende Abmeldung wird ein Nichterscheinen zur Prüfung als Fehlversuch gewertet.

Den allgemeinen BOSS-Anmeldezeitraum für alle anderen Prüfungs- und Studienleistungen finden Sie hier.

Im Krankheitsfall ist ein Attest bzw. eine ent­spre­chende Bescheinigung vom Arzt innerhalb von sieben Tagen vorzulegen. Sie kön­nen ein entsprechendes Merkblatt im Krankheitsfall herunterladen und beim Arzt vorlegen. Bei Nicht-Vorlage wird die Prüfung als Fehlversuch gewertet.

Wenn eine An­mel­dung im BOSS nicht funk­ti­o­niert, überprüfen Sie bitte in Ihrem BOSS-Konto, ob noch eine offene An­mel­dung in ei­nem anderen Se­mes­ter/bei ei­nem anderen Dozierenden besteht. Anschließend wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an die Prüfungskoordination.

3er/PG Modul(-Prüfung)

Stu­die­ren­de melden sich bei der Prüfungskoordination über das Anmeldeformular zur Prüfung im 3er/PG Modul an. Nach Bekanntgabe der Prüfungstermine und der zugeordneten Prüfungspaare wird die An­mel­dung im BOSS frei­ge­schal­tet. Eine An­mel­dung im BOSS System ist aus rechtlichen Gründen zwingend er­for­der­lich.

Bitte ge­ben Sie der Prüfungskoordination und beiden Prüfenden fristgerecht Bescheid, wenn Sie sich von der Prüfung abmelden möchten. Bitte vergessen Sie nicht, sich zusätzlich im BOSS-System abzumelden, falls Sie hier bereits eine An­mel­dung vorgenommen haben.

Beim Anmeldeverfahren kön­nen Sie für den/die Erstprüfer*in eine erste und eine zweite Priorität angeben. Die Prüfer*innen müs­sen dem jeweiligen Förderschwerpunkt angehörig sein.

Stu­die­ren­de im MA SF ge­ben an, ob sie nur im Förderschwerpunkt oder in Kombination mit Professionsspezifischen The­men (PG/Ü) geprüft wer­den wol­len. Wird die Prüfung mit ei­nem PG-The­ma kom­bi­niert, muss der PG- Bereich angegeben wer­den.

Stu­die­ren­de im MA BK, Gym/Ges legen jeweils eine ei­gen­stän­dige Prüfung im 3er-Modul und im PG-Modul ab.

Nach Ablauf der Anmeldefrist und Abschluss der Prüfungsplanung, er­hal­ten Sie Ihren individuellen Prüfungstermin per E-Mail von der Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten. Melden Sie sich an­schlie­ßend unbedingt im BOSS-System bei Ihrer/Ihrem Erstprüfer*in an.

Wenn Sie im Master Lehramt für son­der­pä­da­go­gi­sche För­de­rung stu­die­ren, belegen Sie pro Förderschwerpunkt ein Seminar aus den Themendächern 3.4-3.7. Sie stu­die­ren also ins­ge­samt zwei Seminare aus den Themendächern 3.4-3.7 (in jedem Förderschwerpunkt eins.) Beide Seminare dürfen aus dem gleichen Themendach sein.

Wenn Sie im Master Lehramt an Berufskollegs mit Fach Son­der­pä­da­go­gik oder im Master Lehramt an Gymnasien/Ge­samt­schulen mit Fach Son­der­pä­da­go­gik stu­die­ren, dann belegen Sie das PG Modul und stu­die­ren zwei Seminare aus zwei un­ter­schied­lichen Themendächern.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.