Zum Inhalt
Archiv

Projektjahr 2018/19

Hier finden Sie eine Übersicht der durchgeführten Projekte aus dem aka­de­mischen Jahr 2018/19.

Projektdach 1: „Bildung, Schule und Inklusion“

Im Projektdach werden Themen fokussiert, die sich mit Teilhabe durch und in Bildung von Menschen mit Behinderungserfahrungen beschäftigen. Die Teilprojekte zielen auf den Erwerb diagnostischer, didaktisch-methodischer und evaluativer Kompetenzen im Kontext von (vor-)schulischer und außerschulischer Bildung.

Projektgruppe 1.1: Digitale Fördermaßnahmen bei Rechenschwäche in der Grundschule

Projektgruppe 1.2: Integrierte Förderung von kognitiven Grundfunktionen und schulischen Vorläuferfähigkeiten im Kindergarten

Projektgruppe 1.3: Bildungsgerechtigkeit durch Inklusion?!

Projektgruppe 1.4: Erfassung überfachlicher Studierendenkompetenzen

Projektdach 2: „Inklusive Arbeitswelten“

Im Projektdach werden Themenstellungen betrachtet, die sich mit Teilhabe und Barrieren von Menschen mit Behinderung und mit sozialer Benach­teiligung an beruflicher Bildung, Arbeit und Gesundheitsvorsorge beschäftigen. In den einzelnen Projektgruppen steht der Erwerb und Einsatz von Forschungsmethoden zur Planung, Durchführung und Evaluierung des eigenen Forschungsthemas im Fokus.

Projektgruppe 2.1: Kompetenzen erkennen – Teilhabe ermöglichen

Projektgruppe 2.2: E-Learning zur Vermittlung von methodischem „Handwerkszeug“

Projektgruppe 2.3.: Migrationsbedingte Heterogenität in der Behindertenhilfe / Inter- bzw. transkulturelle Öffnung der Behindertenhilfe

Projektdach 3: „Teilhabe durch Kommunikation und Medien“

Im Projektdach werden Medienzugang, Medienbildung und Mediennutzung als Empowerment(praxis) im Horizont von Inklusion gedacht, die technologische wie soziale Innovationskonzepte erfordern. 

Projektgruppe 3.1: PIKSL – Neue Standorte zur Förderung digitaler Teilhabe

Projektgruppe 3.2: Get Online Week Dortmund 2019

Projektgruppe 3.3: Sgt. Pepper und die Roboter

Projektgruppe 3.4: Kommunikation im Netz – Weiterbildung von und für Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.