Zum Inhalt

Stu­die­ren­de veröffentlichen Er­geb­nisse zur „Get Online Week 2020/21“

-
in
  • Startseite
  • Publikationen
  • Lehre
Logo des SFS hinter einer Glasscheibe © SFS​/​TU Dort­mund

Im Rah­men der sfs-Reihe „Beiträge aus der For­schung“ ist der Projektbericht der dies­jäh­ri­gen „Get Online Week – Dort­munder­schie­nen.

Durch die Di­gi­ta­li­sie­rung verlagern sich viele Gesellschaftsbereiche in den di­gi­ta­len Raum. Davon profitieren jedoch nicht alle Men­schen gleichermaßen. Einige Personengruppen, wie etwa Men­schen mit Be­hin­de­run­gen, wer­den durch bestimmte Zugangsbarrieren von den Vorteilen der Di­gi­ta­li­sie­rung aus­ge­schlos­sen. Dieser di­gi­ta­len Exklusion kann entgegengewirkt wer­den, indem spe­zi­ell an die jeweilige Zielgruppe angepasste Interventionen ent­wickelt wer­den.

Daran schließt die „Get Online Week“ (GOW) an – ein Lehrangebot im Projektstudium, das Dr. Bastian Pelka seit 2014 an der Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten anbietet. Bei der GOW handelt es sich um eine europaweite Kampagne zur För­de­rung digitaler Teilhabe. Bereits zum achten Mal in Folge fand die Dort­mun­der „Get Online Week“ als lokaler Ableger dieser Initiative im Rah­men des Projektstudiums im Bachelor-Stu­di­en­gang Rehabilitations­pädagogik der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund statt. Durchgeführt wurde das Pro­jekt vom 1. No­vem­ber 2020 bis zum 15. Juli 2021 von einer neunköpfigen Studierendengruppe unter Begleitung des Wissenschaftlers Dr. Bastian Pelka von der Sozial­forschungs­stelle (sfs), aktuell Vertretungsprofessor für Rehabilitationssoziologie an der Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten der TU Dort­mund.

Ziel der dies­jäh­ri­gen „Get Online Week - Dort­mund“ war die Ent­wick­lung von anschaulichen und leichtverständlichen Erklärvideos zu gängigen Social Media-Plattformen und Online-Diensten wie Spotify, YouTube, Zoom oder WhatsApp. Die Erklärvideos sollten dazu beitragen, die di­gi­ta­len Kom­pe­ten­zen von Men­schen mit (ko­gni­ti­ven) Be­ein­träch­ti­gungen zu erweitern, um letztendlich die di­gi­ta­le Spaltung zu verringern. Im Verlauf des Projekts wurden die erstellten Videos hinsichtlich ihres Nutzens und ihrer Bedienbarkeit für die Zielgruppe un­ter­sucht. Dafür wurde ein Methodenmix aus quantitativen und qualitativen Ver­fah­ren ver­wen­det.

Die Evaluationsergebnisse der „Get Online Week 2020/21“ wurden nun in der sfs-Reihe „Beiträge aus der For­schung ver­öf­fent­licht.

In­te­res­sierten steht die Publikation zum kostenfreien Download zur Ver­fü­gung.

Die Erklärvideos stehen auf dem YouTube-Kanal der „Get Online Week – Dort­mund zum Abruf bereit.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.