Zum Inhalt

Professorin Dr. Olga Kunina-Habenicht hat den Ruf für die Pro­fes­sur Psychologische Diagnostik an der Fa­kul­tät angenommen

-
in
  • Startseite
  • Per­so­nen
  • Fachgebiete
Foto von Prof. Dr. Olga Kunina-Habenicht © Olga Kunina-Habenicht​/​TU Dort­mund

Die Fa­kul­tät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten der TU Dort­mund begrüßt zum Som­mer­se­mes­ter 2021 Olga Kunina-Habenicht als neues Fakultätsmitglied in ihren Reihen. Professorin Kunina-Habenicht wird die Pro­fes­sur Psychologische Diagnostik besetzen.

Die Psychologin Olga Kunina-Habenicht hat in ihren bisherigen wis­sen­schaft­lichen Arbeiten einen starken Fokus auf an­geh­en­de Lehrkräfte und Stu­die­ren­de in Lehr­amts­stu­dien­gäng­en gelegt. Fragen nach dem professionellen Wissen und Motivation oder der Wahr­neh­mung von pä­da­go­gi­schen Lehr­an­ge­bo­ten von angehenden Lehr­kräf­ten zum Erwerb des bildungswissenschaftlichen Wissens spielten dabei eine große Rolle.

Der wis­sen­schaft­liche Werdegang von Frau Dr. Kunina-Habenicht begann An­fang der 2000er Jahre an der Humboldt-Uni­ver­si­tät zu Berlin, an der sie er­folg­reich das Stu­di­um abschloss wie auch ih­re Pro­mo­ti­on 2010 mit dem Titel „Theoretical and practical considerations for implementing diagnostic classification models“ ablegte. Nach ihrer Pro­mo­ti­on wechselte Frau Dr. Kunina-Habenicht bis 2016 an die Goethe Uni­ver­si­tät in Frankfurt, um als wis­sen­schaft­liche Mit­ar­bei­te­rin im Projekt „Bildungswissenschaftliches Wissen und der Erwerb professioneller Kom­pe­tenz in der Lehramtsausbildung“ ih­re Kom­pe­ten­zen ein­zu­bring­en und ih­re Forschungskenntnisse zu erweitern. Nach ei­nem kurzen Zwi­schen­stopp am Leibniz-Institut für Bildungs­forschung und Bildungsinformation (DIPF) in Frankfurt in der Abteilung „Technologiebasiertes Assessment“ übernahm Olga Kunina-Habenicht 2017 die Juniorprofessur für bildungswissenschaftliche Forschungsmethoden an der Pädagogischen Hoch­schu­le Karlsruhe.

Ihre For­schungs­schwer­punkte liegen in den The­men Ent­wick­lung von Leistungstests, Kompetenzdiagnostik, Mess- und Skalierungsmodelle in der empirischen Bildungs­forschung (Strukturgleichungsmodelle, Kognitive Diagnosemodelle etc.) und Modellierung professioneller Lehrkräftekompetenz mit dem Schwer­punkt „Fachunspezifisches bildungswissenschaftliches Wissen“.

Die zahl­rei­chen Ver­öf­fent­lichun­gen von Frau Prof. Dr. Kunina-Habenicht kön­nen auf ReserachGate oder Google Scholar abgerufen wer­den.

Frau Kunina-Habenicht ist Mitglied in der Deut­schen Gesell­schaft für Psy­cho­lo­gie (DGPs) und der Gesell­schaft für empirische Bildungs­forschung (GEBF).

Frau Kunina-Habenicht freut sich auf ih­re neuen Aufgaben an der TU Dort­mund, wo sie ih­re bisherige Forschungstätigkeit zur Lehrkräfteprofessionalität an der Uni­ver­si­tät mit dem breiten Spektrum an schulischen Bachelor- und Mas­ter­stu­dien­gäng­en her­vor­ragend fortsetzen kann.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.